biene19A1CF8E2-9335-4F34-B77E-419FB5CEA270.jpg
biene372B38D92-54C8-457A-BDC8-4CE474C755EA.jpg

Wie so manchmal in diesem Sommer war das Wetter am frühen Morgen des 24. Juli nicht so gut gelaunt. Vom Süden her drückten Schauerwolken ins Tal.
Christian und ich standen allein auf dem Bahnhofplatz in Zermatt und fragten uns, wo wohl die Teilnehmenden der Standberatung geblieben sind. Nach der Fahrt mit der GGB erreichten wir Findelbach. Nach einem kurzen Fussmarsch gelangten wir ins Obermoos zum Bienenhaus von Ludwig. Und da waren Sie, eine Handvoll interessierter Imker. Ludwig schon in seinem Element. Herzlich war der Empfang und mit Hingabe seine Erzählungen.
Lutschi, wie er von seinen Kollegen genannt wird, ist ein leidenschaftlicher Imker und ein sehr naturverbundener Bergler.

Ludwig hat uns seine Betriebsweise erklärt. Aber vorgängig, schön der Reihe nach hat er uns das Dadant -Magazin nähergebracht. Gelegentlich guckte nun auch ein Sonnenstrahl in das sehr zweckmässig eingerichtete Bienenhaus. Eine Reihe Völker stehen im Bienenhaus eine 2. Reihe steht draussen schön überdacht. Seine neue Errungenschaft ist ein kleiner Lift an Schienen montiert, mit welchem er die Honigzarge ohne Kraftaufwand abheben kann. Dieses Jahr wird die Honigernte wohl eher schwach ausfallen, doch letztes Jahr, erzählt uns Ludwig mit freudigem Blick, durfte er die dritte Honigzarge aufsetzen. Mit Stolz zeigte uns Ludwig seine Völker. Vitale Völker, gut in Brut und Proviant auf schönem Wabenbau.

Auf dieser Höhenlage und den Wetterkapriolen, es kann auch gut mal im Juni weiss werden, muss das Imkern verstanden sein. Seine Frau Elvira unterstützt ihn dabei, sie drückt ihm im richtigen Augenblick das Arbeitsmittel in die Hand, welches er gerade braucht.

Das Bienenhaus ist umgeben von Äpfel- Birnen- und Pflaumenbäumen, alles ist sehr gepflegt, ein wahres Paradies für seine Bienen.

Vielen Dank Ludwig für deine Bereitschaft uns zu empfangen und dass du uns durch den Vormittag geführt hast.
So ging eine spannende Standberatung zu Ende.

Einen Besuch beim Leander z`Blattu durfte natürlich nicht fehlen. So wurde der Fussmarsch zurück nach Zermatt auch ein wenig zu einem Ausflug.

Betriebsberater / Präsident BZVV Fernando Biner

Verschiebung GV

Infolge der sanitarischen Lage müssen wir leider die GV 2020, geplant für den Freitag, 26. März 2021, verschieben. Das Ausweichdatum vom 22. August 2021 in Kalpetran wurde mit der Jahresplanung schon bekanntgegeben. Wir werden - wie 2020 - die GV mit dem Raclettefest für die ganze Imkerfamilie verbinden!

Bezüglich den weiteren Veranstaltungen wird der Vorstand laufen über Änderungen informieren.

Standberatung Rittinen

Am 25.Juli trafen sich eine flotte Anzahl interessierte Imkerinnen und Imker bei Markus und seiner Frau Marie-Louise auf den Rittinen ein. Wir wurden ganz herzlich mit einem feinen Kaffee begrüsst. Bevor es an die Arbeiten am Bienenvolk ging, wurde durch Fernando der Liebig Dispenser vorgestellt, ebenfalls wurde die Honigernte thematisiert, ganz nach dem Motto «der Imker als Lebensmittelproduzent».

Besuch in Obwalden

35 Imkerinnen und Imker aus den Bienenzüchtervereinen von Stalden und Vispertal nahmen an der Reise ins Obwaldernald teil. Eine Reise, die es in sich hatt.

Seite 1 von 2

Nicht vergessen

Veranstaltungen

OBZV Events

MOD_FEED_ERR_FEED_NOT_RETRIEVED

OBZV News